Theo Elias fotografierte den Corona-Winter mit einer Wärmebildkamera

Die Mission von Gamleby Fotoskola war es zu beschreiben, wie sich die Corona-Krise auf das Leben in Västervik auswirkte. Zwei Stipendien wurden unter dem Namen Gamleby Photo Grant vergeben, um darzustellen, wie Menschen diese besondere Zeit erlebten. Die Fotografen Theo Elias und Nathalie Chávez erhielten die Stipendien, wobei letztere ihre Fotos in diesem Frühjahr in einer Ausstellung zeigten. Jetzt ist es Zeit für Theo Elias seine Bilder vom Corona Winter 2021 aufzuhängen.

Seine Ausstellung heißt „Red / January 2021“ und wird zwischen dem 7. und 22.Verschiedene fotografische Techniken
In den Fotografien von Theo Elias vermischen sich intime Porträts mit offenen Landschaften, in denen er mit einer Mischung verschiedener fotografischer Techniken und sogar Collagen gearbeitet hat. Mit einer Wärmebildkamera wurden Bilder erstellt, die zwischen Extremen wie Entfernung und Nähe, Winter und Hitze sowie Gewalt und Leidenschaft balancieren. Theo Elias hat einen Master in Bildender Kunst mit Schwerpunkt Fotografie von der Valand Academy in Göteborg und einen Abschluss in Fotojournalismus von Nordens Fotoskola bei Biskops-Arnö. 2019 gewann er mit seinem Debütbuch „Smoke“ den Photo London & La Fabrica Dummy Award, der auch für den Swedish Photo Book Award 2020 nominiert war.

 

Gamleby Photo Grant, hinter dem die Gamleby Photo School steht, verliehen vom Verein „Gamleby for photography“ mit Unterstützung der Tjustbygdens Sparbank.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.