Erstes Bild auf zwei ineinander verschlungenen Schallwellenwellen

Die Nasa hat nun das erste Luftbild von zwei Flugzeugen aufgenommen, die die Schallmauer durchbrechen und wie die Stoßwellen miteinander interagieren. Um das Bild aufzunehmen, hat die Nasa ein B-200-Flugzeug verwendet, das mit einem Kamerasystem ausgestattet ist, das drei Sekunden lang Bilder mit bis zu 1400 Bildern pro Sekunde aufnehmen kann.

In einer Höhe von 30.000 Fuß flog ein Paar T-38 Talon – mit nur 30 Fuß zwischen ihnen – etwas unterhalb des B-200-Flugzeugs. So beschreibt die Nasa das Bild selbst:

„Das Paar mit den T-38s musste nicht nur in Formation sein, sondern auch genau zur gleichen Zeit über die Schallmauer fliegen und sich 2.000 Fuß direkt unter der B-200 befinden. Die aufgenommenen Bilder waren das Ergebnis von drei Flugzeugen, die zur richtigen Zeit am richtigen Ort waren und vom NASA-Team koordiniert wurden.“Der Grund für das Bild war nicht nur, ein schönes Werk zu schaffen, sondern auch, das neue Flugzeug X-59 der NASA zu entwerfen, um die Schockwelle zu reduzieren, die sich bildet, wenn die Schallmauer bricht, was eine erweiterte Flugreichweite über Land bedeuten würde.

Das Originalbild ist in Schwarzweiß.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.